Programm Art 2003

Stadtteilverein Veranstaltungen Publikationen Interessantes Suchen Aktuell

Nach oben
27.Hendsemer Art
26.HendsemerArt
25. Hendsemer Art
24.Hendsemer Art
23.Hendsemer Art
22. Hensemer Ar
21. HendsemerArt
20.HendsemerArt
19.Hendsemer Art
18.Hendsemer Art
17. Hendsemer Art
16. Hendsemer Art
15. Hendsemer Art
HendsemerArt 2004
Programm 14. Art
13te Hendsmer Art
Programm Art 2003
Hendsemer Art 2002

   

"13te Hendsemer ART 2003" in der Tiefburg mit Sonderausstellung „100 Jahre Stadtteil Handschuhsheim"

-     die ART der Hendsemer dieses Jahr terminlich vorgezogen und mit neuen, attraktiven Programmpunkten für alle großen und kleinen Besucherinnen und Besucher

Kulturell Interessierte aus Nah und Fern können sie sich gar nicht mehr wegdenken: die allsommerliche Kunstausstellung „Hendsemer ART" in der Tiefburg zu HD-Handschuhsheim, die vom Stadtteilverein Handschuhsheim e.V. organisiert und durchgeführt wird.  

Folgende 27 Künstlerinnen und Künstler aus HD-Handschuhsheim nehmen teil:

bulletChristine Mercier (s/w-Fotografien und Dekoratives mit s/w-Fotos),
bulletMargarete Niebel (Acyl-Bilder, Stillleben und südeuropäische Landschaften),
bulletMechthild Henkels (Farbfotografien, Postkarten, Poster, Fotobände Handschuhsheim),
bulletAnya Sander (großformatige Acrylbilder,  Papier- und Leinwandarbeiten, T-Shirt-Malerei als Unikate),
bulletHans Neureither (s/w- und colorierte Zeichnungen nach alten Heidelberger Fotos und Stichen, experimentelle Malerei),
bulletVera Holz (Fotografien, Heidelberger Luftaufnahmen und Bildjournalismus),
bulletInsa Lhullier (Ölbilder auf unterschiedlichen Medien),
bulletWalter Dorn (Keramik und Malerei),
bulletHedwig Rimmler (Malerei),
bulletMarina Napruschkina (Malerei),
bulletLudwig Haßlinger ((Zeichnungen),
bulletEva Seltmann-Reinig,
bulletAnnette Malek-Becker,
bulletGisela Burggraf (Malerei und Karten-Kunst),
bulletNatalia Berschin (Malerei und Mode-Design),
bulletSabine Ditter,
bulletHelmut Marin (Malerei und Zeichnungen)
bulletUte Schmid (Malerei),
bulletMargret Mirza-Kloe,
bulletHelmut Heckmann (Stein-Skulpturen),
bulletManfred Mathes (Praktisches und Kurioses in Stein gehauen),
bulletMaria Specht (Malerei),
bulletKenneth McCann (Papierarbeiten und Airbrush),
bulletUte Sonnek (Malerei),
bulletRainer Frauenfeld (experimentelle Farb-Fotografie),
bulletDavid Anthony (Gebrauchskeramik und Dekorationen)

       und als Gastkünstlerin von der Krim Tatjana Schevschenko.

Hier die Fotos von der Eröffnung.

Neue Termine, neues und erweitertes Rahmenprogramm

Auf vielfachen Wunsch der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler, aber auch auf Bitten vieler Besucher der letzten Jahre, wird die „Hendsemer ART" ab diesem Jahr terminlich um eine Woche vorverlegt, damit wenigstens 1 Ausstellungswoche noch in die ferienfreie Zeit fällt und nun auch die Eltern mit schulpflichtigen Kindern die ART besuchen und teilnehmen können; siehe unten,  z.B. Kindermal-Wettbewerb.  

Im vergangenen Jahr kam besonders der erstmals angebotene Mundart-Abend mit Pfarrer a. D. „Friedel" Wernz und Ludwig Haßlinger sehr gut bei den Besuchern an. So hat sich der Vorstand des Stadtteilvereins nicht lange überreden lassen müssen, diesen Programmpunkt auch in diesem Jahr wieder anzubieten – und zu erweitern. (Siehe Termine)  

Neu ins Rahmenprogramm aufgenommen wird in diesem Jahr der Serenaden-Abend mit dem Evangelischen Kirchenchor und dem Posaunen-Chor der Friedenskirche. (Siehe Termine)  

Als weiteres Highlight der 10tägigen Ausstellung wird zweifellos der Kinder-Malwettbewerb sein, der in diesem Jahr ebenfalls erstmals angeboten wird, da ja u.a. auch die Ausstellungszeiten teilweise VOR die Ferien gelegt wurden und somit die Veranstalter und Künstler auf rege Beteiligung hoffen.

Das Thema des Malwettbewerbs ist die „Tiefburg"; weitere Einschränkungen sind nicht gegeben, um der Fantasie der Kinder freien Lauf zu lassen.

Der Stadtteilverein stellt das Zeichenmaterial, die Tische und Stühle zur Verfügung. Gemalt wird an großen Tischen in der Tiefburg während der Ausstellungsdauer ausschließlich auf vorbereitetem Zeichenpapier. Es werden nur Bilder zur Prämierung angenommen, die während der Ausstellung in der Tiefburg gemalt werden. Vorgesehen sind 3 Altergruppen: Vorschulkinder,  6 bis 9jährige und 10 bis 14jährige. Die teilnehmenden Kinder können sich jederzeit an die beiden Kunsterzieherinnen wenden, die während der gesamten Ausstellung in der Tiefburg anwesend sein werden.  

"Handschuhsheim ist glücklich, ein Teil von Heidelberg zu sein. Es ist aber besonders stolz, dabei seine eigene ART und seine Eigenständigkeit bewahrt zu haben!"

Dieses Zitat von Martin Hornig, dem Vorstand des federführenden Stadtteilvereins Handschuhsheim e.V., gab bereits vor 13 Jahren dieser Ausstellung ihren Namen, ihren Titel.  Und just so lange gibt es die „Hendsemer ART" auch schon als regelmäßiges, alljährliches Kultur-Highlight in der Tiefburg. Und an dieser Grundidee hat sich nie etwas geändert: Teilnehmen dürfen (nur!!) alle in Handschuhsheim wohnenden Künstlerinnen und Künstler, die sich selbst als solche bezeichnen und ihre Kunst nicht überwiegend gewerblich betreiben. Der Großteil der Künstler ist schon seit den ersten Ausstellungsjahren dabei; insbesondere bei den Malern lässt sich so eine kontinuierliche künstlerische Linie und/oder Weiterentwicklung verfolgen. Aber es melden sich auch jedes Jahr wieder neue Künstler an, die somit mit neuen Stilrichtungen, Blickwinkeln, Techniken und Ideen beitragen, die „Hendsemer ART" lebendig und überraschend erfischend zu erhalten. Andere Künstler machen mal ein Jahr Ausstellungs-Pause oder probieren neu-artige Teamarbeiten aus. Und so kommen meist alle Besucher und Aussteller immer wieder gerne. Und so hoffen die Initiatoren, die Künstler und die Akteure des erweiterten Rahmenprogramms auch in diesem Jahr wieder auf einen regen Besuch der „Hendsemer ART".  

.-.-.-.-.-.-.-.

Termine und Rahmenprogramme

der "13ten Hendsemer ART" in der Tiefburg  

 

Sa., 19.07.2003, ab 17 Uhr:      feierliche Eröffnung

                                               durch den Vorstand des Stadtteilvereins und den 1.Bürgermeister der Stadt Heidelberg,
                                                Herrn Professor Dr. Raban von der Malsburg.

                                               Alle teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler sind anwesend.

                                                

So., 20.07.2003, 14 - 21 Uhr    Die „Hendsemer ART" ist für alle Besucher geöffnet, Eintritt frei.

                                               Malwettbewerb für Kinder (3 Altersgruppen: Vorschulalter bis 14 J.)

ab 15 Uhr       die Frauenhandarbeitsgruppe des Stadtteilvereins lädt ein zu Kaffee und selbst gemachten Kuchen / Torten (auch zum Mitnehmen!)

                       

Mo., 21.07.2003, 18 – 21 Uhr    Die „Hendsemer ART" ist für alle Besucher geöffnet, Eintritt frei.

                                               Malwettbewerb für Kinder (3 Altersgruppen: Vorschulalter bis 14 J.)

                                                

Di., 22.07.2003,  18 – 21 Uhr    Die „Hendsemer ART" ist für alle Besucher geöffnet; Eintritt frei.

                            19 – 20  Uhr Serenaden-Abend" des Evangelischen Kirchenchores der

                                               Friedenskirche und des evangelischen Posaunenchors, Leitung:

                                               Kirchenchor: Kantor Michael Braatz, Posaunenchor: Dieter Falk

                                                

Mi., 23.07.2003, 18 – 21 Uhr     Die „Hendsemer ART" ist für alle Besucher geöffnet, Eintritt frei.

                                               Malwettbewerb für Kinder (3 Altersgruppen: Vorschulalter bis 14 J.)

                                                

Do., 24.07.2003, 18 – 21 Uhr    Die „Hendsemer ART" ist für alle Besucher geöffnet, Eintritt frei.

                             ab 19 Uhr    „Hendsemer Mundart- und Liederabend"

                                               Pfarrer a. D. Friedrich („Friedel") Wernz, Ludwig Haßlinger,

                                               Martin Heckmann und Friedrich Schlicksupp tragen ihre

                                               Mundartkonzepte vor.

                                               Helmut Heckmann begleitet mit seiner Handorgel die Vortragenden

                                               und die Gäste zu gemeinsamen, traditionellen Liedern.

                                                

Fr., 25.07.2003, 18 – 21 Uhr     Die „Hendsemer ART" ist für alle Besucher geöffnet, Eintritt frei.

                                               Malwettbewerb für Kinder (3 Altersgruppen: Vorschulalter bis 14 J.)

                                                

Sa., 26.07.2003, 11 – 21 Uhr     Die „Hendsemer ART" ist für alle Besucher geöffnet, Eintritt frei.

                                               Malwettbewerb für Kinder (3 Altersgruppen: Vorschulalter bis 14 J.)

                                               Letzter Abgabetermin für den Malwettbewerb!!

                                              

So., 27.07.2003, 14 – 18 Uhr    Die „Hendsemer ART" ist für alle Besucher geöffnet, Eintritt frei.

ab 15 Uhr       die Frauenhandarbeitsgruppe des Stadtteilvereins lädt ein zu Kaffee und selbst gemachten Kuchen / Torten (auch zum Mitnehmen!)

ab 18 Uhr       Die Gewinner des Kinder-Malwettbewerbs werden vorgestellt und

                      die Bilder (in 3 Altersgruppen unterteilt!) prämiert.

ab 21 Uhr       bauen die teilnehmenden Künstler ihre Stände ab.

                       

- Bewirtung im Hof der Tiefburg - 

 - Änderungen im Programm vorbehalten; diese entnehmen Sie bitte der Tagespresse! -

   

Anya Sander (YSa) &

Christine Mercier (CAM)  

Seitenanfang