Schofmainzelfest 04

Stadtteilverein Veranstaltungen Publikationen Interessantes Suchen Aktuell

Nach oben
Schofmainzelfest 09
Schofmainzelfest 08
Schofmainzelfest 07
Schofmainzelfest 06
Schofmainzelfest 05
Schofmainzelfest 04
Schofmainzelfest 03

 

4. Oberlin- und Schofmainzelfest

Am Samstag 27.11.2004 fand zum vierten Mal das Oberlin- und Schofmainzelfest statt.

In mehreren Runden ging es darum, wer als Schnellste(r) 200 g frischen Schofmainzelsalat, von Gärtnermeister Jürgen Grieser bereit gestellt, sauber putzte und dabei am wenigsten Gebütz (Abfall) machte.

Martin Hornig erklärt, warum der Feldsalat in Handschuhsheim Schofmainzel heißt. Wenn früher das Vieh auf der Weide zu viel frisches Grünfutter fraß, hatte es oft Blähungen. Bis man entdeckte, dass dazwischen gesähter Feldsalat die Blähungen verhinderte. Und so entstand der Name Schofmainzel, was hochdeutsch Schafsminze bedeutet. Und für den Menschen hat das Baldriangewächs Schofmainzel neben seinem guten Geschmack ähnlich positive Wirkungen.

Für leibliches Wohl war wieder bestens gesorgt mit alter Handschuhsheimer Hausmannskost.

Der Nachschub rollt...

Dazwischen las der Autor und Handschuhsheimer Stadtschreiber Walter Laufenberg aus seinem neuen Buch "Krim intim - Erlebte Städtepartnerschaft".

 

 

Die Handschuhsheimer Handarbeitsgruppe verkaufte von ihren selbstgemachten schönen Textilien.

Und das Ganze war der Auftakt zu der 13. Spendenaktion für unseren Partnerstadtteil Kiewsky Rayon in der Ukraine, in der zur Zeit, wie wir täglich in den Nachrichten sehen können, eine besondere Umbruchzeit herrscht. Wir hoffen, dass die Probleme friedlich gelöst werden !

Seitenanfang