Schofmainzelfest 05

Stadtteilverein Veranstaltungen Publikationen Interessantes Suchen Aktuell

Nach oben
Schofmainzelfest 09
Schofmainzelfest 08
Schofmainzelfest 07
Schofmainzelfest 06
Schofmainzelfest 05
Schofmainzelfest 04
Schofmainzelfest 03

5. Oberlin- und Schofmainzelfest 2005


 
Am Samstag 26.11.05 fand zum fünften Mal in Handschuhsheim das Oberlin- und Schofmainzelfest statt.

Im Burghof, der durch die Sonne schön erwärmt war, gab es badisches Schäufele mit Sauerkraut und Kartoffelbrei sowie Worschtsupp. Außerdem einen vom Stadtteilverein selbstgemachten gehaltvollen Rotwein. Dieser wurde u.a. aus Original Handschuhsheimer Oberlintrauben gekeltert.

Hauptattraktion des Festes ist das Schofmainzel-Putzen. Martin Hornig erklärt, was es mit dem Schofmainzel auf sich hat. Das ist der Hendesser Name für Feldsalat oder Rapunzel. Die großen Pflanzen übrigens werden bis nach Hamburg verkauft, die kleinen dunkelgrünen werden in Hendesse selbst gegessen, weil sie am besten schmecken und am meisten Vitamine und Mineralien wie Eisen enthalten.


 
Hier Familie Grieser, die den Schofmainzelsalat zur Verfügung stellte und die Portionen vor und nach dem Putzen genau abwog.


 
Die diesjährige Gewinnerin ist Karin Menk, hier rechts beim optimalen Putzen, nur 20 g Gebütz blieben übrig.


 
Auch die beiden Männer schlugen sich wacker. Sie sind allerdings schon vergeben, wie Martin Hornig an die Adresse derjenigen Frauen bekannt gab, die gern einen Saladbutzer zu Hause hätten.

Hier Meisterkoch Kurt Hasslinger bei der geheimnisvollen Zubereitung des Schäufele.


 
Die Frauenhandarbeitsgruppe des Stadtteilvereins veranstaltete den Adventsbasar und verkaufte neben Handarbeiten Waffeln und Glühwein.

Und das Ganze war der Auftakt zu der 14. Spendenaktion für unseren Partnerstadtteil Kiewsky Rayon in der Ukraine.

Seitenanfang