Festakt 2013

Stadtteilverein Veranstaltungen Publikationen Interessantes Suchen Aktuell

Nach oben
Festakt 2013
Aktion 2013
Aktion 2012
20_Jahre
Auftakt 2011
Krimreise 2011
Weihnachtstand
Ehrenbürgerschaft
Die Romanows auf der Krim
Krimreise 2008
Besuch von der Krim 2007
Schulkontakte
Spielsachenaktion 05
Dankschreiben 05
10 Jahre Freundschaft
Spendenaktion 2002
Krimreise 2004
Krimreise 2002
Spendenaufruf

 

Festakt

anlässlich des 20jährigen Jubiläums der Stadtteilpartnerschaft zwischen dem Stadtteilverein Handschuhsheim und dem Kiewskij Rayon der Stadt Simferopol

am Freitag, dem 18. Oktober 2013  im Carl-Rottmann-Saal

Der 1. Vorsitzende des Stadtteilvereins, Gerhard Genthner, begrüßt alle Festgäste und führt unterhaltsam durch den Abend.

Der Orchesterverein aus Handschuhsheim und der Liederkranz untermalten den Festakt durch musikalische Beiträge.

Die Bürgermeisterin von Kiewskij Rayon, Natalja Malenko, begrüßt die Handschuhsheimerinnen und Handschuhsheimer. Sie beschreibt die Partnerschaft seit 20 Jahren als Glaskugel, die behutsam gepflegt werden muss und nie zerbrechen darf. Die Delegation aus Kiewskij Rayon hatte Handschuhsheim drei Geschenke als Dank mitgebracht.:
Eine Sonnenuhr aus Granit als Symbol für ewige und feste Freundschaft.

Als 2. einen schönen Film über die 20 Jahre der Partnerschaft, der auf dem Festakt gezeigt wurde und viele Erinnerungen wach rief.

 

Als 3. Geschenk brachte Natalja Malenko die phantastisch gute ukrainische Gruppe "Jazz-Rendezvous" mit.

Herrn Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner überreichte die Delegation als Geschenk des Oberbürgermeisters von 
Simferopol ein Fässchen guten Krimwein.

Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner dankte allen, die die Freundschaft 20 Jahre lang aufgebaut haben und am Leben halten. Er beschrieb die einzelnen Stationen der Partnerschaft über die vielen Jahre hinweg und erinnerte auch an die, die nicht mehr unter uns weilen. 

Natalja Malenko und ihrer Delegation dankte er besonders, dass sie als "Brückenbauer" von der Krim hierher gekommen sind.

Anschließend stimmte "Jazz-Rendezvous" die Handschuhsheimer Nationalhymne "An des Berges Fuß gelegen" an, in die stehend alle einstimmten.

Während des Festaktes wurden zahlreiche Ehrungen vorgenommen.

Ein Faksimile der Originalhandschrift der Handschuhsheimer Hymne, die in der Tiefburg aufbewahrt wird, war eines der wertvollen Ehrungsgeschenke.

Als jüngste Sängerin rief  Amalia Krimskaja mit ihren Auftritten Begeisterung hervor. Mit ihren 11 Jahren ein kommender Star. Und eine Partnerschafterin der zweiten Generation, ihre Mutter war schon vor 20 Jahren dabei.

Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner, der bis fast zum Schluss der Veranstaltung blieb, führte anregende Gespräche.

Ein gelungener Abend. Dank an alle, die mitgeholfen haben, ihn so schön zu gestalten.

Seitenanfang            Zur Erinnerung "10 Jahres-Feier 2003"