OB-Wahl 2022

Stadtteilverein Veranstaltungen Publikationen Interessantes Suchen Aktuell

Nach oben
OB-Wahl 2022
LW BaWü 2021
Kommunalwahl 2019
Landtagswahl 2016
Kommunalwahl 2014
Kommunalwahl 2009
Kommunalwahl 2004

Oberbürgermeisterwahl 2022

Am 6. November 2022 konnten die wahlberechtigten Heidelberger Bürgerinnen und Bürger in einem 1. Wahlgang darüber abstimmen, wer die nächsten 8 Jahre Oberbürgermeister in Heidelberg sein soll.

Der amtierende Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner erhielt 45,89% der Stimmen, Theresia Bauer (GRÜNE) 28,6% und Sören Michelsburg (SPD) 13,5%. Auf die anderen Kandidaten entfielen  zusammengerechnet 11,9% der Stimmen.
Da beim 1. Wahlgang kein Kandidat die absolute Mehrheit der Stimmen (>50 Prozent) erreichte, kommt es am 27. November zu einer zweiten Wahl, bei der dann die einfache Mehrheit entscheidet.

Hier die Zahl der abgegebenen gültigen Stimmen nach Stadtteilen.

Eine gute Hilfe bei der Wahlentscheidung ist das Forum der Rhein-Neckar-Zeitung mit den drei aussichtsreichsten Kandidaten Eckart Würzner, Theresia Bauer und Sören Michelsburg zur Oberbürgermeisterwahl 2022 in der Aula der Neuen Universität liefert interessante Informationen. Themen der Universität und des Neuenheimer Felds wurden auf einer Podiumsdiskussion des Studierendenrats mit allen Kandidatinnen und Kandidaten diskutiert.

Die Landeszentrale für politische Bildung hat für die OB-Wahl in Heidelberg einen Wahl-O-Maten erstellt. Das interessante Online-Programm ermöglicht es, die Standpunkte der Kandidaten mit den eigenen Positionen zu vergleichen.

Die Wahlbeteiligung der gültigen Stimmen lag beim 1. Wahlgang in der Gesamtstadt bei 51,1%, in Handschuhsheim bei 57,4%.

Zweiter Wahlgang

Im 2. Wahlgang am 27. November 2022 siegte Prof. Dr. Eckart Würzner mit 54,03 %, Theresia Bauer erhielt 42,42% der Stimmen.
Der Stadtteilverein Handschuhsheim gratuliert Eckart Würzner zu diesem Vertrauensbeweis !

Hier die Zahl der abgegebenen gültigen Stimmen im 2. Wahlgang nach Stadtteilen.

In Handschuhsheim lag die Wahlbeteiligung mit 50,92 % (nach Neuenheim mit 51,09 %) am zweithöchsten. In der Gesamtstadt lag die Wahlbeteiligung bei 44,16 %.

Seitenanfang