1250 Jahrfeier

Stadtteilverein Veranstaltungen Publikationen Interessantes Suchen Aktuell

Nach oben
1250 Jahrfeier
100 Jahre Eingemeindung
Verkehr
Winter
Neujahrsempfänge
Frühling
Spaziergang
Sommertagszug
Sommer
Kerwe
Hendsemer Art
Herbst
Luftbilder
Martinszug
Schofmainzelfest
Volkstrauertag
Kiewskij Rayon
Schulwege
Gemeinderat
Bild des Monats
Inhalt
Links


1250 Jahre Handschuhsheim

Handschuhsheim-Fahne gibt es auch über das Jubiläumsjahr hinaus


Veranstaltungen der Jubiläumswoche vom 12. bis 22. Juni 2015

Das Jubiläumsjahr „1250 Jahre Handschuhsheim“ strebt weiteren Höhepunkten entgegen:

Am Freitag, 12. Juni 2015, beginnt die offizielle Festwoche mit einem Festkonzert in der Friedenskirche. Die Kantorei der Friedenskirche unter Leitung von Michael Braatz-Tempel führt mit der Kammerphilharmonie Mannheim G.F. Händels DettingerTe Deum und J.S. Bachs Kantate 29 auf. Solisten sind Cordula Stepp, Sopran Lena Sutor-Wernich, Alt Sebastian Hübner, Tenor Matthias Horn, Bass. Karten für das um 20 Uhr beginnende Konzert gibt es in der Bücherstube an der Tiefburg und unter www.kantorei-friedenskirche.de

Am Samstag, 13. Juni, um 18 Uhr lädt der Stadtteilverein Handschuhsheim zum Jubiläums-Festakt in den Carl-Rottmann-Saal ein. Die Gäste des Abends erleben neben kurzen Ansprachen viel musikalische Unterhaltung. Beteiligt sind Schülerinnen und Schüler der Tiefburgschule und der Heiligenbergschule sowie die Handschuhsheimer Chöre Liederkranz, Melodia Quartett und Thalia. Zum Auftakt spielt der Fanfarenzug Hendsemer Herolde, den abschließenden Teil des Abends gestaltet der Orchesterverein mit einem bunten Melodienreigen. Der Eintritt zum Festakt kostet 10 € pro Person und schließt Imbiss und Getränke ein. Karten gibt es in der Geschäftsstelle des Stadtteilvereins in der Tiefburg sowie in der Bücherstube Kaiser-Götzmann an der Tiefburg.

Ein farbenfrohes Spektakel beendet den Festabend: Ab 22.15 Uhr verleiht ein Feuerwerk über der Tiefburg dem Handschuhsheimer Wahrzeichen eine nicht alltägliche Beleuchtung.

Wegen des Feuerwerks ist der Tiefburgplatz an diesem Abend gesperrt und wir bitten die Besucher, am besten ohne KFZ in den Ortskern zu kommen.

Die Festwoche 1250 Jahre Handschuhsheim“ mündet in die Hendsemer Kerwe, die vom 20. bis 22. Juni in der Tiefburg und drum herum – auf der Festmeile vom Hans-Thoma-Platz bis zum Erich-Hübner-Platz - stattfindet. Die Attraktionen der Kerwe gehen aus dem Veranstaltungsplakat hervor.

Den feierlichen und offiziellen Abschluss der Festwoche bildet ein ökumenischer Gottesdienst am Sonntag, 21. Juni 2015, um 10.00 Uhr in der St. Vituskirche, in dessen Rahmen die neue Glocke geweiht wird. Am Sonntag zuvor, dem 14. Juni, lädt das Haus Philippus (Zeppelinstraße 9) zu einem Sommerfest mit Festakt zu seinem 60-jährigen Bestehen ein.

Über die vielen weiteren im Jubiläumsjahr noch anstehenden Veranstaltungen informiert auch das neue Handschuhsheimer Jahrbuch, das zum Preis von 6 € in den meisten Geschäften des Stadtteils erhältlich ist.

 

Bilder vom Festumzug am Sonntag 22. März 2015

Bilder von der Weihe und dem Aufzug der Jubiläumsglocke nach dem ökumenischen Festgottesdienst
 


Der Obst-und-Gartenbauverein Heidelberg-Handschuhsheim prämiert im Jubiläumsjahr die schönsten Grünen Wohnzimmer in Handschuhsheim.

Wie haben Sie Ihren Hof, Ihren Garten, den Durchgang gestaltet?
Wie entsteht die Lebensqualität im Freien?

Die schönsten Grünen Wohnzimmer wollen wir prämieren – mit echten Handschuhsheimer Preisen.

 

Jubiläumsspende für den Stadtteilverein Handschuhsheim

Mit einer Vielzahl an Veranstaltungen stellt der Stadtteilverein Handschuhsheim das Jubliäum „1.250 Jahre Handschuhsheim“ in den Mittelpunkt des Jahres. Zur Unterstützung bei der Umsetzung der bunten Jubiläumsaktivitäten erhielt der Stadtteilverein von der Volksbank Kurpfalz eine Spende von 1.250 Euro. Bereits im März konnte sich der Stadtteilverein über eine Spende aus dem Gewinnsparen der Genossenschaftsbank von rund 600 Euro zum Stadtteiljubiläum freuen. Die beiden Vorsitzenden Gerhard Genthner und Jürgen Grieser des Handschuhsheimers Stadteilvereins nahmen vor der Tiefburg die 1.250 Euro-Jubiläumsspende dankbar an.

„Der Stadtteilverein pflegt in besonderer Weise den Heimatgedanken und das Brauchtum in Handschuhsheim. Bestehende Traditionen zu wahren und fortzuführen, ist auch für uns ein wichtiges Anliegen“, hebt der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Kurpfalz, Friedrich Ewald, die Förderung der 1.250-Jahr-Feier hervor. „Wir waren schon Partner der damaligen Raiffeisenbank Handschuhsheim“, blickt Gerhard Genthner, erster Vorsitzender des Stadtteilvereins, auf die gewachsene Partnerschaft zur ortsansässigen Volksbank Kurpfalz in Handschuhsheim zurück.

Spendenübergabe (v. l.): Friedrich Ewald (Vorstandsvorsitzender Volksbank Kurpfalz), Gerhard Genthner (1. Vorsitzender Stadtteilverein Handschuhsheim), Heiko Huber (Filialleiter Volksbank Kurpfalz), Jürgen Grieser (2. Vorsitzender Stadtteilverein Handschuhsheim), Martin Szeja (Regionalleiter Volksbank Kurpfalz)